Persönliche Beratung

Die hauptamtliche Mitarbeiterin der Südtiroler Plattform und die Vorstandsmitglieder nehmen sich Zeit für persönliche Beratungen.
Nach Absprache können diese Gespräche auch bei den Ratsuchenden vor Ort gemacht werden. Bei diesen Beratungen geht es vor allem um klärende Informationsgespräche, die oft eine schnelle Hilfe sein können.

Rechtsberatung

Für Mitglieder der Südtiroler Plattform bieten wir eine einmalige kostenfreie Rechtsberatung an. Die Themen sind u.a.: Unterhalt, Unterhaltsvorschuss, Gemeinsames Sorgerecht und Besuchszeiten. Den Mitgliedern stehen mehrere RechtsanwältInnen zur Verfügung, die auf dem Gebiet von Trennungen/Scheidungen sehr erfahren sind.

Die Beratungstermine finden in den Kanzleien unserer RechtsberaterIinnen statt.

Mediation

Mediation ist...

Sie können sich an uns wenden, wenn der Kontakt der Kinder zum anderen Elternteil verbessert werden soll, wenn Sie Unterstützung bei der Bewältigung der persönlichen und familiären Trennungsfolgen suchen, wenn Sie außergerichtlich eine Vereinbarung über die Regelung der Trennungs- und Scheidungsfolgen vorbereiten oder ausarbeiten möchten. Mediation kann auch bei Generationskonflikten Hilfestellung geben.
In der Mediation werden diese Anliegen mit Unterstützung eines unparteiischen Vermittlers (Mediator) besprochen, damit können unnötige Gerichtsgänge vermieden werden. Der Kostenbeitrag beträgt pro Sitzung und teilnehmende Person 30 €.

Gesprächsgruppen

"Wer sich zur Sprache bringt, hat im Wesentlichen seine Einsamkeit überwunden." (Peter Handke)

In unseren geleitenden Gesprächsgruppen bieten wir den alleinerziehende Müttern und Vätern die Möglichkeit, ihre Probleme und Situation zum Ausdruck zu bringen. Der Erfahrungsaustausch in der Gruppe mit einer kompetente Leitung ist eine gewinnbringende Hilfe zur Selbsthilfe. 
Natürlich können durch die Gruppe auch untereinander wertvolle Kontakte entstehen.
Die Gesprächsgruppen werden im vierzehntägigen oder monatlichen Zyklus von 6-10 Treffen angeboten.
Wir starten eine Gesprächsgruppe in allen Landesteilen, wenn sich mindesten 6 Personen zusammenfinden.
Informationen zu bestehende und geplante Gruppen und den Kostenbeitrag erfragen Sie bitte im Büro der Südtiroler Plattform.

Begleitete Übergaben und begleitete Besuche

Wenn Eltern sich trennen, dann ist der Kontakt zwischen den Eltern manchmal sehr konfliktbeladen und dann fällt ihnen der Umgang mit dem anderen Elternteil schwer.
Die gemeinsamen Kinder haben in der Regel das Recht auf regelmäßigen Kontakt zu beiden Elternteilen.
Bei den Übergaben der Kinder von einem zum anderen Elternteil flammen die Konflikte schnell auf, die Kinder sind dann diesen Situationen völlig ausgeliefert und leiden darunter. Um Kinder vor solchen Situationen zu schützen gibt es begleitete Übergaben, die von einer neutralen Person durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass die Kinder bei einem Elternteil abgeholt, zum anderen gebracht und dort später wieder abgeholt werden.

Begleitete Besuche werden sinnvoll oder notwendig, wenn der Elternteil, zu dem die Kinder zu Besuch kommen, bisher keinen angemessenen Umgang mit den Kindern entwickelt hat.
Damit der Besuch zum Wohle des Kindes trotzdem ermöglicht werden kann, begleitet eine geschulte, neutrale Person den Besuch.
 
Durchführung:
 
Begleitete Übergaben und begleitete Besuche werden in der Regel von den Sozialdiensten übernommen, jedoch nur von Montag bis Freitagmittag.
Die begleiteten Übergaben sind gerade an den Wochenenden wichtig, da viele Kinder die Wochenenden im Wechsel bei dem einen oder anderen Elternteil verbringen.
Zum anderen haben die Sozialdienste nicht immer die personellen Kapazitäten, um alle begleiteten Besuche durchzuführen.
 
Anfragen und Angebot:
 
Auf Anfrage von den Sozialdiensten, den Gerichten, von AnwältInnen und von Eltern erklärt sich die Südtiroler Plattform für Alleinerziehende bereit, begleitete Übergaben an Wochenenden und Feiertagen durchzuführen und springt ein, wenn ein begleiteter Besuch aufgrund von Personalengpässen des Sozialsprengels nicht durchgeführt werden kann. Wir behalten uns vor, eine geringe Aufwandsentschädigung zu verlangen.

 Download Flyer